Hilfen fürs Lernen

Aspekte, die das Lernen beeinflussen

1. Der Energiehaushalt

Um effizient lernen/arbeiten zu können, ist es unerlässlich, genügend Energie zur Verfügung zu haben.

1.1 Wasser

Der Mensch besteht zu 70 %, unser Gehirn sogar zu 80 %,  aus Wasser.

Für alle Körperfunktionen, insbesondere für die Gehirnleistung, benötigt jedes Lebewesen immer wieder Flüssigkeit.

Wer zu wenig trinkt, lässt sein Gehirn austrocknen und schrumpfen.

Denken Sie an einen trockenen Schwamm.

Eine ausreichende Wassversorgung verbessert alle zum Lernen notwendigen Fertigkeiten.

In Ihrem Gehirn können neue Datenbahnen angelegt und ausgebaut werden (Vernetzung).

Informationen werden auf den bereits vorhandenen Datenbahnen in Hochgeschwindigkeit transportiert.

Nach dem Trinken fühlen Sie sich wach, erfrischt und leistungsfähig.

Werden die Nieren ausreichend durchgespült, können sich keine Stoffwechselprodukte (Abfall!) im Gehirn ansammeln.

Sofort können Sie sich wieder konzentrieren und sind voller Energie.

Dieser Artikel ist momentan in Bearbeitung.

Bitte haben Sie etwas Geduld.

In den nächsten Tagen geht's weiter 🙂



↑up


Nächste Seite: Erläuterungen


Vorige Seite: Freude am Lernen