Was ist eine Systemische Aufstellung der Sinne?

Freude am Lernen mit wachen Sinnen

HÖREN, was die Lehrer erklären

SEHEN, was an der Tafel, im Buch, im Heft steht, bunt und übersichtlich mit Fotos und Zeichnungen

FÜHLEN durch selber machen, erspüren, sich bewegen

Wie sieht der Schulalltag bei Ihrem Kind aus?

Kann Ihr Kind alle seine SINNE frei nutzen?

Hat Ihr Kind alle seine SINNE „beisammen“?

oder:

Stehen die OHREN auf Durchzug?

Sind die AUGEN geschlossen?

Liegen die HÄNDE im Schoß?

Ist Konzentration ein Fremdwort?

Unterrichtssituation

Unterrichtssituation

Verkehrte Welt

In einer Systemischen Aufstellung der SINNE kann sich zeigen, dass es einem oder mehreren SINNEN nicht gut geht, oder diese sich bei einer anderen Person des Familiensystems befinden.

Manchmal glaubt die Seele Ihres Kindes, einem Familienmitglied helfen zu müssen. Deshalb „schickt“ es seinen SINN dorthin.

Macht das Sinn? Jein!

Die Gründe sind vielfältig und zeigen sich im Laufe der Systemischen Aufstellung.

Wie im telefonischen Vorgespräch besprochen, wählen Sie am Aufstellungstag einen Stellvertreter für Ihr KIND und jeweils einen Stellvertreter für die SINNE HÖREN, SEHEN, FÜHLEN.

Anschließend führen Sie diese an die für Sie stimmigen Plätze im Raum. Bei einer Online-Aufstellung stellen wir die Stellvertreter-Figuren entsprechend auf das Systembrett.

Sind beide Elternteile anwesend, einigen Sie sich bitte im Voraus, wer dieses Prozedere übernimmt.

Ihr Kind selbst ist nicht anwesend und braucht über die Aufstellung nicht informiert zu werden.

Die drei Sinne

Die drei Sinne

Ist Ihr Kind älter als 14 Jahre, kann es gerne anwesend sein und für sich selbst aufstellen. Darüber entscheiden wir im Vorgespräch.

Der weitere Ablauf der Aufstellung der SINNE entspricht einer Systemischen Aufstellung des Familiensystems.

Die Lösung

Drei fröhliche, für das Lernen offene SINNE.

Die Ohren sind gespitzt!

Die Ohren sind gespitzt!

Die Augen sehen klar und fokussiert!

Die Augen sehen klar und fokussiert!

Konzentration ist plötzlich möglich!

Konzentration ist plötzlich möglich!

Aber damit nicht genug!

Die befreiten SINNE bringen sich hinter dem Kind in die passende Reihenfolge.

Alle drei SINNE sind miteinander verbunden und entfalten nun ihr volles Potenzial.

Direkt hinter dem Kind steht der BEWUSSTE SINN. Er ist der Eingang für die erste  Informationsaufnahme ins Gehirn.

Dahinter ist der UNTERBEWUSSTE SINN, der für die Verarbeitung der aufgenommenen Information im Gehirn verantwortlich ist. Er filtert, sortiert und verbindet.

An dritter Stelle befindet sich der UNBEWUSSTE SINN. Er ist der Speicher (das Langzeitgedächtnis), in dem das Gelernte endgültig hinterlegt wird.

Das Dreieck symbolisiert den Eingang.

Das Quadrat symbolisiert die Verarbeitung.

Der Kreis symbolisiert den Speicher.

In folgenden Varianten können sich die SINNE hintereinander positionieren:

4. Sehen - Fühlen - Hören

4. Sehen - Fühlen - Hören

5. Fühlen - Sehen - Hören

5. Fühlen - Sehen - Hören

3. Sehen - Hören - Fühlen

3. Sehen - Hören - Fühlen

6. Fühlen - Hören - Sehen

6. Fühlen - Hören - Sehen

1. Hören - Sehen - Fühlen

1. Hören - Sehen - Fühlen

2. Hören - Fühlen - Sehen

2. Hören - Fühlen - Sehen

Die Urheber dieser sechs Fotos sind Dawna Markova und Ilse Messerschmid.

So lernt Ihr Kind Neues

Der Lerneingang entspricht dem gängigen Verständnis für den Grundlerntyp eines Schülers.

Steht das HÖREN, SEHEN oder FÜHLEN nach Beenden der Aufstellung direkt hinter Ihrem Kind steht, ist es ein

-   auditiver Lerntyp (Lernen durch Hören)

-   visueller Lerntyp (Lernen durch Sehen)

-   kinästhetischer Lerntyp (Lernen durch Bewegung).

Den auditiven Lerntypen fällt es leicht, gehörte Informationen aufzunehmen, zu behalten und wiederzugeben.

Visuelle Lerntypen erreichen die besten Lernerfolge durch das Lesen von Informationen und durch das Beobachten von Abläufen. Bunte Bilder und Grafiken sind ihnen sehr hilfreich.

Kinästhetische Lerntypen (motorische Lerntypen) lernen am besten, wenn sie Handlungsabläufe selber durchführen (learning by doing) oder sich beim Lernen bewegen.

Verdeutlichung Bild 1 (hören, sehen, fühlen):

Diese Person hat den Sinn HÖREN, der durch die Aufstellung von allen Blockaden befreit ist, als Eingang. Sie lernt leicht, indem sie sich anhört, wie beispielsweise ein Fahrrad funktioniert.

Zu Hause verarbeitet sie das Gehörte mit dem Sinn SEHEN. Sie schaut sich ein Bild von einem Fahrrad an, liest dazu die Beschreibung und markiert sich wichtige Stellen im Text.

Die Person speichert das Gelernte im Langzeitgedächtnis mit dem Sinn FÜHLEN. Dazu fasst sie ein echtes Fahrrad an oder zeichnet es.

Verdeutlichung Bild 6 (fühlen, hören, sehen):

Diese Person hat den Sinn FÜHLEN als Eingang. Sie lernt leicht, wenn sie sich dabei bewegen bzw. ein Fahrrad anfassen kann.

Zu Hause verarbeitet sie das ERFÜHLTE, mit dem Sinn HÖREN, indem sie es noch einmal erklärt bekommt oder es selbst jemand anderem erläutert.

Die Person speichert das Gelernte im Langzeitgedächtnis mit dem Sinn SEHEN. Dafür schaut sie sich noch einmal ein Bild von einem Fahrrad an und markiert wichtige Details.

Und das ist noch nicht alles!

Der UNBEWUSSTE SINN (Speicher), also unsere Intuition, beeinflusst unser Verhalten.

So reagiert der jeweilige Speicher in einer Notsituation:

HÖREN  -  Die Person ruft um Hilfe.

SEHEN  -  Die Person schaut sich um, ob Hilfe in der Nähe ist.

FÜHLEN  -  Die Person rennt weg, um Hilfe zu holen.

So reagiert der jeweilige Speicher bei Liebeskummer:

HÖREN  -  Die Person hört sentimentale Musik.

SEHEN  -  Die Person schaut sich entsprechende Fotos an.

FÜHLEN  -  Die Person umarmt ihr Kissen.

So reagiert der jeweilige Speicher bei Unstimmigkeiten zu Hause:

HÖREN  -  Die Person erkennt an der Stimmlage eine negative Situation.

SEHEN  -  Die Person erkennt sofort an der Mimik, dass etwas nicht stimmt.

FÜHLEN  -  Die Person spürt sofort die negative Energie.

Es gäbe noch weitere Beispiele.

Erkennen Sie sich selbst, Ihr Kind oder Ihren Partner in den beschriebenen Verhaltensweisen?

Es hilft Ihnen, für Sie bisher unverständliche Reaktionen zu verstehen.

Was haben Sie beim Lesen dieses Textes gedacht?

Das hört sich gut an!

Das sieht interessant aus!

Das fühlt sich stimmig an!

Bemerken Sie, welchen SINN Sie in Ihrem Speicher haben? 😉

Nach der Aufstellung der SINNE biete ich Ihnen ein speziell auf Ihr Kind abgestimmtes Lerntypen-Coaching an.

Schauen Sie doch mal auf meiner Lerninsel vorbei!

Eine Aufstellung der SINNE kann auch für Erwachsene durchaus sinnvoll sein.

Nicht nur bezogen auf das Lernen!

Obwohl: Wer aufhört zu lernen, ist alt. Er mag zwanzig oder achtzig sein. Henry Ford

Möchten Sie gerne Ihre Intuition verbessern?

Mit einer Aufstellung der SINNE können Sie einen großen Schritt weiterkommen, indem Sie Ihrem Speicher die Freiheit schenken.

Entschließen Sie sich für das systemische Aufstellen Ihres persönlichen Anliegens, wäge ich die Möglichkeit einer Aufstellung der SINNE im Vorgespräch von Fall zu Fall ab.

Die spezielle Aufstellungsart der Sinne wurde von meiner systemischen Ausbilderin Ilse Messerschmid entwickelt.

Grundlage sind die Bücher von Dawna Markova: Die Entdeckung des Möglichen und Wie Kinder lernen, VAK-Verlag

Zitat: Es geht nicht darum, wie gescheit Ihr Kind ist, sondern darum, auf welche Weise es gescheit ist.

© 2022 Copyright | Hepting