Systemische Balance

Über mich

Das bin ich heute ...

Christine Hepting

Christine Hepting

unabhängig - selbstständig

sowohl privat als auch beruflich.

Privat als glücklicher Single,

beruflich als Lerncoach für Kinder und Erwachsene für Deutsch und Englisch und als Textkorrektorin spezialisiert auf die Korrektur von Webseiten und

... natürlich mit meiner Herzenstätigkeit:

dem Leiten von Systemischen Aufstellungen.

Wie ich dazu kam?

Ein Gedankenspaziergang:

Familienzeit

Vor 30 Jahren waren meine beiden Söhne klein.

Zur Hausarbeit gehörte das Falten der Wäsche. Dabei habe ich nachmittags oft im TV die Talkshow von Jürgen Fliege (die Älteren unter Ihnen mögen ihn noch kennen) angeschaut.

Und da war Bert Hellinger (1925–2019) zu Gast.

Er war als Missionar in Südafrika und hatte festgestellt, dass es dort kaum psychische Erkrankungen gab. Er führte das darauf zurück, dass die Menschen in diesem Land ihre Ahnen ehren und mit ihnen in Einklang leben.

Zurück in Deutschland absolvierte er eine psychoanalytische Ausbildung und übernahm aus der Familientherapie die Erkenntnisse über die Ordnung innerhalb des Familiensystems (Stammbaum).

Er ist nicht, wie oft behauptet wird, der Erfinder der Familienaufstellung, aber er hat sie bekannt gemacht.

Da ich schon immer an Psychologie interessiert war, wurde ich sofort  hellhörig und …

... vergaß meine Wäsche!

Familien-Stammbaum

Familien-Stammbaum

Systemische Verstrickungen

Systemische Verstrickungen

Da war nun also ein Mann, der andere Personen durch den leeren Raum geschoben und erklärt hat, dass diese Personen die Eltern und Großeltern vertreten würden und spüren könnten, was diese Ahnen zu ihren Lebzeiten gefühlt haben.

Konnte das wirklich sein??

Ich war alarmiert, fasziniert und total berührt.

Sollte es wirklich möglich sein, mit Hilfe von gänzlich fremden Menschen, etwas über die systemischen Verstrickungen in der eigenen Familie herauszufinden?

Und sollte es darüber hinaus sogar möglich sein, Veränderungen herbeizuführen, die für die ganze Familie hilfreich wären?!

Das erschien mir unglaublich, aber genial! Und ich wusste, dass ich irgendwann irgendetwas mit dieser Sache machen werde.

Kaum vorstellbar, aber es gab ja damals noch kein Google und kein YouTube, so dass ich im Laufe der Jahre nur immer mal wieder einen Artikel, ein Buch oder einen Vortrag zum Thema Familienstellen in mich eingesogen habe.

Endlich!

Im Dezember 2006 (also ca. 15 Jahre später) hatte ich dann die Möglichkeit, live bei einer Familienaufstellung dabei zu sein.

Und da war es wiederum um mich geschehen.

Seit damals war ich unzählige Male Stellvertreterin für alle nur erdenklichen Rollen.

Für mich ist jede Aufstellung einzigartig, bemerkenswert und beeindruckend.

Und natürlich gab es auch in meinem Familiensystem eine ganze Menge aufzuräumen. Sie können mir glauben, dass ich nicht nur einmal für mich aufgestellt habe. 😊

Als ich 2015 die Möglichkeit hatte, bei Ilse Messerschmid die Ausbildung zur Systemischen Aufstellungsleiterin zu machen, habe ich keine Millisekunde gezögert.

2010 hatte ich bereits bei ihr die Ausbildung zum Aufstellen mit Figuren auf dem Systembrett erfolgreich abgeschlossen.

Systemischer Coach

Systemischer Coach

Ich bin voller Dankbarkeit, dass ich diesen Weg gehen darf.

Selbstverständlich gebe ich bei jedem Coaching mein Bestes, damit Sie Ihre Systemische Balance erreichen!